Das Salvatorkolleg Bad Wurzach, als Kollegsschule zur Nachwuchsförderung gegründet, behördlich genehmigt am 30.05.1924 und kirchlich gesegnet am 3. Juni 1924, schaut in diesem Jahr auf eine 100-jährige Schulgeschichte zurück: 1924-2024. Aus diesem Anlass wurde mit einem Festakt des heutigen Gymnasiums am 8. Mai 2024 das Jubiläumsjahr begonnen, welches in einer gemeinsamen Reise beider salvatorianischen Schulen (Bad Wurzach und Steinfeld) nach Rom im Oktober 2024 seinen Höhepunkt finden wird.

Rückblickend entstand die Faktensammlung ‚Premieren der Schulgeschichte‘, die mit Blicken auf die zehn Jahrzehnte die Entwicklung der Schule skizziert und gerne auch hier zur Lektüre bereitgestellt wird.

‚Deuten – erinnern – weisen‘ – das ist die Jubiläumsgabe aus dem Provinzarchiv der Salvatorianer. Sie bietet die Ansprachen und Vorträge der Direktoren von 1945-1988, also bis zur Einführung der ‚Jahreshefte‘ des Salvatorkollegs, und schließt somit eine dokumentarische Lücke.

Die ‚Jahreshefte‘ wiederum dokumentieren und erinnern an die Geschehnisse in den jeweiligen Schuljahren; die Ausgaben 1-38 erschienen von 1986-2023. Beginnend mit der Ausgabe 24/2009 sind die ‚Jahreshefte‘ auf der Homepage des Salvatorkollegs Bad Wurzach zu finden und können heruntergeladen werden; einige frühere Ausgaben wurden nachträglich eingescannt und sind ebenso zugänglich. Um aber die Daten- und Faktensuche auch in den älteren ‚Jahresheften‘ zu erleichtern, werden hiermit die Inhaltsübersichten der Nummern 01-25 angeboten, die die digitale Recherche, aber auch das geschichtliche Stöbern ermöglicht.

Jahreshefte
Schulpremieren
Deuten, erinnen, weisen – Die Direktoren