Bildung

Christliche Bildung und Erziehung war und ist für die Salvatorianer und Salvatorianerinnen in Deutschland eine wichtige Aufgabe. Schon 1893 gründete Pater Jordan im österreichischen Lochau am Bodensee eine Nachwuchsschule für deutsche Schüler (bestand bis 1978).

Im Jahre 1924 wurden in Bad Wurzach im Allgäu und im Kloster Steinfeld in der Eifel zwei Gymnasien gegründet. Beide – das Hermann-Josef-Kolleg in Kall-Steinfeld und das Salvatorkolleg Bad Wurzach sind auch heute noch katholische Privatschulen, die in ihrer Region ein hohes Ansehen genießen. Der Glaube an Jesus Christus, den Salvator, den Heiland der Welt, ist den Salvatorianern ein wesentlicher Aspekt von Bildung und Erziehung. Dieser Glaube ist grundlegend für das Profil der beiden Schulen, verdeutlicht durch die Begriffe Personalität,  Spiritualität,  Solidarität und  Universalität.(Salvatorkolleg Bad Wurzach) und durch die drei Säulen „Ort des Glaubens, Ort des Miteinanders, Ort des Lernens“ (Hermann-Josef-Kolleg). Eng verbunden sind wir mit den Schulen der Salvatorianerinnen in Kerpen-Horrem so wie der Katholischen Schule Salvator in Berlin-Waidmannslust.
 

weiter