Pater Gottfried Görmiller

Professor und Oberer

P. Gottfried Görmiller stammte aus Kirchberg an der Iller. Zunächst verhinderte der Erste Weltkrieg seinen Weg zum Ordensleben. 

Nach dem Ende des Krieges und vielen Schwierigkeiten konnte er 1923 in das Noviziat in der Deutschen Provinz der Salvatorianer beginnen. Am 07.07.1929 wurde er in Rom zum Priester geweiht.

Die Stationen seines Lebens waren: Professor für Philosophie in Heinzendorf und Klausheide; Superior in Heinzendorf; Provinzial der Süddeutschen Provinz; Superior im Salvatorkolleg Lochau. Am Ende des Festgottesdienstes zum Gründungstags der Salvatorianer erlitt er einen Schlaganfall und starb am 10. Dezember 1966.