Ordensgründung

Am 8. Dezember 1881 legte Johann Baptist Jordan zusammen mit den Priestern Bernhard Lüthen und Friedrich von Leonhardi im Rahmen einer Eucharistiefeier in Rom in der Kapelle der hl. Brigitta von Schweden den Grundstein für die Apostolische Lehrgesellschaft. 1883 wurde aus der Lehrgesellschaft eine Ordensgemeinschaft und Johann Baptist Jordan nahm den Ordensnamen Franziskus Maria vom Kreuze an. Ab 1893 heißt die Ordensgemeinschaft „Societas Divini Salvatoris“ (Gesellschaft des Göttlichen Heilandes - SDS). Bekannt ist diese Ordensgemeinschaft unter dem Namen Salvatorianer. Und seit 1895 ist die Zentrale des Ordens, das Mutterhaus,  in Rom im ehemaligen Palazzo Cesi an der Via della Conciliazione 51, in direkter Nachbarschaft zum Vatican mit St. Peter.

weiter